2019-125

125 Jahre VfL Lichtenrade

Wir, der VfL Lichtenrade, feiern in diesem Jahr unser 125-jähriges Bestehen!

Am 06.05.1894 wurde der Männerturnverein „Frisch Auf“ gegründet. Am 06.05.1919 erfolgte der Zusammenschluss von „Frisch Auf“ und „Friesen“ zur Turngemeinde Lichtenrade. Seinen heutigen Namen erhielt unser Verein am 08.10.1949 auf der Gründungsversammlung des VfL Lichtenrade 1894. Dies sind die Eckdaten zur Gründungsgeschichte unseres Vereins.

Nun wollen wir alle gemeinsam das Jubiläum gebührend feiern. Und weil eine einzelne Veranstaltung dafür nicht genug ist, werden gleich zwei Feste gefeiert!

Für zukünftige Informationen zu den Jubiläums-Feierlichkeiten und auch die eine oder andere Bitte zur Mithilfe, möchten wir gerne die Webseite und den Newsletter nutzen. Also bitte abonnieren und weitersagen!

Festabend im Pier13 im Tempelhofer Hafen

Pier13 Eventlocation Berlin

Termin: 15. Juni 2019
Einlass: ab 18:00 Uhr
Ort: Pier13 Eventlocation, Tempelhofer Damm 227, 12099 Berlin
Ticketpreis: 29,-€
Darin enthalten: Eintritt, Speisen vom Buffet, Grundversorgung mit Getränken
Ticket-Reservierung: 125-Jahre VfL – Festabend

Festlicher Rahmen

Es wird ein Buffet angeboten, das durch den Kartenverkauf finanziert werden soll.
Zusätzliche Getränke sind von den Gästen vor Ort selbst zu bezahlen.
Dazu wird es Musikalische Begleitung geben. Die Entscheidung ist zugunsten eines DJ gefallen, der möglichst allen „Musikgeschmäckern“ gerecht werden wird.
Ein informatives und hoffentlich unterhaltsames Bühnen-Programm wird ganz besonders unseren Verein und seine Geschichte in den Fokus rücken, denn dies wollen wir ja gemeinsam feiern.

Sport- und Jugendfest

Zum Sport- und Jugendfest wird es zu einem späteren Termin weitere Informationen geben.

2019-125

Bericht des Vorstands zur Mitgliederversammlung 2019

Zur Mitgliederversammlung 2019 hat der Vorstand darüber berichtet, welche Themen im vergangenen Jahr bereits angegangen wurden und was für das kommende Jahr schon konkreter geplant ist. Außerdem wurden in Hinblick auf die zukünftige Entwicklung des Vereins die bisher identifizierten Entwicklungsbereiche und jeweilige Ziele, sowie erste Maßnahmen vorgestellt.

Neben den 125-Jahr-Feierlichkeiten stehen zunächst dringende grundlegende Überarbeitungen der Vereinssatzung und aller Ordnungen an.
Danach sollen die gesammelten Erkenntnisse im Laufe des kommenden Jahres unter aktiver Miteinbeziehung der Mitglieder erweitert werden, um daraus ein konkreteres Konzept für die zukünftige Ausrichtung des Vereins zu erarbeiten.

Der Vorstand ist äußerst erfreut darüber, dass die Mitglieder durch die eindeutige Wiederwahl aller angetretenen Amtsinhaber ihr Vertrauen in den eingeschlagenen Weg so deutlich signalisiert haben. Die Zuversicht ist daher groß, dass die anstehenden Herausforderungen gemeinsam gemeistert und die mitunter ehrgeizigen Ziele zum Wohle des VfL Lichtenrade und seiner Mitglieder erreicht werden können.

Mit sportlichen Grüßen,
Daniel Deppisch

Basketballer sind Berliner Meister 2018/2019!

Die Mannschaft, die erst zu dieser Saison nach langer Durststrecke endlich wieder in die Berliner Oberliga aufgestiegen ist, sicherte sich durch einen grandiosen 89:54 Sieg im letzten Saisonspiel zu Hause gegen die BG Zehlendorf die Berliner Meisterschaft.

Die Männer belohnten sich für eine bärenstarke Saison mit 18 Siegen bei nur sechs Niederlagen. Egal ob von der 3er-Linie oder unter den Brettern, unsere Jungs dominierten ihr letztes Saisonspiel nach Belieben. Hier einzelne Spieler herauszunehmen, würde der geschlossenen Mannschaftsleistung eigentlich nicht gerecht werden. Die Zuschauer aber, die heute so zahlreich waren, dass viele keinen Sitzplatz mehr fanden, forderten zum Ende des Spiels eine weitere (finale) Einwechslung des Lira-Urgesteins Jörg Brauer, der mit dem Gewinn der Meisterschaft seine Karriere in der 1. Mannschaft sowohl krönte, als auch beendete.

Glückwunsch Männer, wir sind stolz auf Euch!

 

Weihnachtsgruß 2018 des Vorstands

Frohe Weihnachten, liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer!

Wir wünschen Euch und Euren Familien besinnliche Weihnachtstage und einen geruhsamen Ausklang des Jahres!

2018 war ein mitunter schwieriges Jahr für unseren Verein. Zu Beginn des Jahres dominierte besonders ein Thema den Verein, das letztendlich zu einer gewissen Spaltung der Mitglieder führte. Im Hinblick hierauf erklärten alle bisherigen Vorstandsmitglieder jeweils ihren Rücktritt oder kündigten an, nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen. Die hierdurch initiierte Neuaufstellung des Vorstands wurde dann zwar von einer ganz überwiegenden Mehrheit, aber leider nicht von allen Mitgliedern begrüßt. Der neugewählte Vorstand hatte daher keinen einfachen Start in seine erste Legislaturperiode.

Durch eine zielstrebige, produktive und vor allem konstruktive Zusammenarbeit von Vorstand, Abteilungsleitern, Geschäftsstelle, Geschäftsführerin und vielen freiwilligen Helfern konnten inzwischen jedoch viele notwendige Modernisierungsmaßnahmen angestoßen und viele schöne Veranstaltungen geplant und zum Teil bereits durchgeführt werden. So wurde etwa eine Arbeitsgruppe gebildet, die eifrig an der Neufassung der inzwischen in die Jahre gekommenen Geschäftsordnung arbeitet. Im nächsten Jahr soll Gleiches auch für die Satzung geschehen. Der geschäftsführende Vorstand hatte im Herbst den Bezirksstadtrat für Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport, Herrn Oliver Schworck zu Gast, um insbesondere erforderliche Verbesserungen der Hallensituation zu besprechen. Dank der Hilfe vieler freiwilliger Helfer wurde am Vereinsheim ein Aktionstag durchgeführt und damit begonnen, die Außenanlagen wieder in Schuss zu bringen. Kurz darauf haben wir zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder ein tolles Sommerfest gefeiert, begleitet von schöner Livemusik und leckerem Essen von unserem Pächter. Es haben sich zwei Festkomitees zusammengefunden, die inzwischen die Planung für unsere 125-Jahrfeier im nächsten Jahr sehr weit vorangetrieben haben. Hier können wir nunmehr mit großer Freude verkünden, dass die Abendveranstaltung der Feier in der Alten Mälzerei, einem der Wahrzeichen von Lichtenrade, stattfinden wird. Daneben wird es einen Festumzug mit anschließendem Sportfest für die Jugend geben.

In der Hoffnung auf noch mehr schöne gemeinsame Momente und produktive Vereinsarbeit verbleiben wir mit besten Wünschen für 2019.

Für den Vorstand
Hendrik Feuersänger und Daniel Deppisch.

Schenkt dem VfL ein Lächeln!

Liebe Freunde des VfL Lichtenrade!
Wenn ihr eurem Lieblingsverein beim Weihnachtsshopping eine Freude machen wollt, dann könnt ihr das ab sofort über Amazon Smile.
Amazon Smile ist ein Spendenprogramm von Amazon. Dabei könnt ihr eine gemeinnützige Organisation wie den VfL Lichtenrade auswählen und immer wenn ihr ein qualifiziertes Produkt bei Amazon kauft, erhält der Verein eine kleine Spende von Amazon. Alles was ihr dafür tun müsst, ist über Amazon Smile zu shoppen und den VfL Lichtenrade als begünstigte Organisation auswählen. Dabei ändert sich ansonsten nichts. Die Preise sind dieselben.

Mehr infos zum Smile-Programm findet ihr hier: Amazon Smile Infos

Sommerfest 2018: Wiederholung garantiert!

Der Tag des Sommerfestes begann zunächst mit einer Katastrophe. Ein Blick aus dem Fenster verhieß nichts Gutes: Regen, Regen und Regen. Der erste Gedanke war, das Sommerfest fiele ins Wasser, also aus. Doch schlagartig gegen 12:30 Uhr war alles wieder trocken; die Sonne schien zwar nicht, aber man spürte eine angenehme Wärme.
So erschienen anfangs gegen 14:00 Uhr zaghaft die ersten Besucher, etwas unsicher aber erwartungsvoll:

Endlich ‘mal wieder ein Sommerfest!!!

Und dann wurde es auch spürbar voller. Viele weitere Mitglieder strömten mit freudigen Gesichtern herein, brachten ihre Familien mit, Freunde und einfach nur Gäste. Zwischen 2 und 85 Jahren waren alle Jahrgänge vertreten. Man konnte sagen, es hatte sich eine große Familie versammelt, die sich wünschte, ein paar angenehme Stunden im Kreise von lieben Menschen zu verbringen. Es war ja auch alles vorbereitet. Sogar das Vereinsgelände glänzte im neuen Kleid. Emsige Bienchen hatten es vorher mit Fleiß und Einsatz hergerichtet. Sitzplätze waren in ausreichender Menge vorhanden, auch wenn doch tatsächlich die letzten Reserve-Bierbänke ausgeklappt werden mussten. Speisen und Getränke warteten auf die Hungrigen und Durstigen. Unser Küchenmeister Zoran hat mit seinen Mädels ausreichend Essen und die verschiedenen Drinks angeboten – und alles zu fairen Preisen. Viele Vereinsmütter brachten ihre selbstgebackenen Kuchen mit, einfach lecker, und sie kosteten nichts – bis auf eine großzügige Spende. Ein Blick in den Spendentopf hatte bereits Hoffnungen geweckt, die nicht enttäuscht werden sollten. Die gesammelten 186 Spenden-Euros stehen einem möglichen Verkaufsergebnis in nichts nach.

Und es gab Musik – für jeden etwas, für die einen zu laut, für die anderen zu leise. So ist das nun mal, wenn jeder dabei sein und alle mitmachen möchten.

So konnte es also losgehen !
Nach kurzer Begrüßungsrede unseres 1. Vorsitzenden Hendrik Feuersänger konnte sich jeder frei tummeln. Die Musik ließ dann auch nicht lange auf sich warten; vier gestandene Kerls und eine hübsche Maid am Saxophon hämmerten ihre Rhythmen in die Runde. Die jungen Leute hatten ihre Freude, die älteren mussten schon ‘mal bei der Unterhaltung etwas näher zusammenrücken.

Zwischendurch gab es eine tänzerische Einlage unserer jungen Hip-Hop-Tänzerinnen. Dann wurden unsere jungen Wettkämpfer für ihre erfolgreich durchgeführten Meisterschaften durch unseren Vorstand geehrt, … natürlich auch die stolzen Trainer.

Gegen 17:00 Uhr wurden langsam die Stühle hochgeklappt, und es läutete zum Abschied. Alle Festteilnehmer begaben sich auf den Heimweg. Man darf feststellen, dass sie mit dieser sommerlichen Veranstaltung zufrieden und von ihr begeistert waren und natürlich eine Wiederholung im nächsten Jahr erwarten.
Für einige wackere noch ausharrende Kameradinnen und Kameraden hieß es nun Abbauen und Aufräumen.

Das Fest war einfach gelungen und war sicherlich nicht das letzte. Menschen besinnen sich auf solche Anlässe und Orte, wo sie sich entspannt und unbekümmert für ein paar Stunden zusammen mit freundlichen und lieben Leuten bewegen können.
Für uns als Verein ist dies ein Signal für weitere ähnliche Unternehmungen. Die Pflege eines gedeihenden sozialen Milieus liegt uns am Herzen.

Wir danken allen, die am Gelingen des Sommerfestes beteiligt waren, für ihre Ideen, für ihre Mühen und für ihren freiwilligen Einsatz.

Ein Bericht von Reinhard Heilmann,
im Namen des Vorstand des VfL Lichtenrade.