Die für den Spiel- und Trainingsbetrieb geltenden Corona-Einschränkungen

berlin_de

Der Berliner Senat hat am 29.10.2020 die zehnte Änderung der Infektionsschutzverordnung beschlossen.

Die für den Spiel- und Trainingsbetrieb im VfL Lichtenrade geltenden Einschränkungen lauten:

  • Professioneller sportlicher Wettkampfbetrieb in der Bundesliga und den internationalen Ligen bzw. vergleichbaren professionellen Wettkampfsystem darf im zulässigen Rahmen stattfinden, allerdings sind Zuschauende untersagt. Dies gilt nicht für die für den Spielbetrieb erforderlichen Personen. Der Amateursport wird ausgesetzt.
  • Sport darf ansonsten nur alleine oder mit einer anderen Person kontaktfrei unter Einhaltung der Abstandsregeln ausgeübt werden.
  • Kinder bis zwölf Jahre dürfen in festen Gruppen von maximal zehn Personen im Freien Sport betreiben.

Diese Regelungen gelten ab dem 2. November und sind bis zum 30. November 2020 befristet.

Quelle: Pressemitteilung des Berliner Senats