Vorstandsbericht Dezember 2018

Es gab den Antrag der Handballabteilung auf „Eröffnung eines Girokontos bei der Berliner Volksbank“

Der geschäftsführende Vorstand hat sich daraufhin intensiv mit dem Thema beschäftigt und das Thema wurde auch auf der Gesamtvorstandssitzung sehr lebhaft diskutiert.

Die Argumente des geschäftsführenden Vorstands:
Der geschäftsführende Vorstand hat sich die Konten angesehen. Nur zwei Abteilungen nutzen ein eigenes Bankkonto.
Es gibt im Hinblick auf den VfL nur eine juristische Person, nämlich den im Vereinsregister eingetragenen Verein. Dieser wird nach dem Gesetz rechtlich vertreten durch den Vorstand. Allein der Vorstand und die von diesem ausdrücklich und im konkreten Einzelfall bevollmächtigten Personen können rechtswirksam für den Verein Verträge schließen und wirksam Verfügungen über das Vereinsvermögen vornehmen. Die einzelnen Abteilungen existieren aus rechtlicher Sicht nicht. Hierbei handelt es sich ausschließlich um interne Organisationsformen, die im Rechtsverkehr nach außen nicht wirksam handeln können.

Daraus folgt, dass es rechtlich auch nur eine Vermögensmasse, das Vereinsvermögen, gibt. Die Abteilungskonten stellen lediglich Buchhaltungspositionen dar und somit eine ausschließlich interne Zuweisung von Vereinsvermögen zu den einzelnen Abteilungen. Die Abteilungen sind wirtschaftlich unselbständig und können daher rechtlich kein eigenes Vermögen haben, weil sie juristisch überhaupt nicht existieren. Wenn Abteilungen also über “ihr Abteilungsvermögen” verfügen, verfügen sie tatsächlich über (das rechtlich einheitliche) Vereinsvermögen. Hierzu ist jedoch nur der Vorstand des Vereins berechtigt.

Überweisungen aus den Abteilungen sind nichtige Rechtsgeschäfte.

Umsetzung in den Abteilungen:

Alle Überweisungen werden zukünftig in der Geschäftsstelle abgegeben und durch diese ausgeführt.

Bargeldeinzahlungen bei der Postbank sollen ermöglicht werden.

 

MV 2019 am 29.04.2019 im Gemeinschaftshaus

Der Termin für die nächste Mitgliederversammlung steht fest. Sie wird am Montag, den 29.04.2019 im Gemeinschaftshaus stattfinden.

 

Erneuerung der Küche im Vereinsheim

Da noch Geld für das Jahr 2018 zur Verfügung steht, hat sich die Liegenschaftswartin intensiv mit dem aktuellen Zustand der Küche und möglichen neuen Ausstattungen beschäftigt.

Dem Vorstand wurden drei verschiedene Ausstattungsvarianten vorgestellt. Alle waren sich einig, dass es sich keineswegs um die günstigste Variante handeln sollte, sondern um eine möglichst solide Variante. Es wurde ein Budget in Höhe von 2.500 € zur Verfügung gestellt.

Am 04.12.2018 fand ein Kinderschutz-Seminar statt.

25 von 50 Übungsleitern waren anwesend. Das Seminar ist bei den Teilnehmern gut angekommen und wird als wertvoll eingestuft. Ein weiteres wird Angebot geplant, welches in 6 bis 9 Monaten stattfinden soll.

Im Januar wird ein Erste-Hilfe-Kurs für Übungsleiter stattfinden.

Mit einem Erste-Hilfe-Kurs sollen die Übungsleiter besser auf Notfälle vorbereitet werden. Dem Vorstand schien eine Veranstaltung an einem Samstagvormittag günstig. Deshalb wird der Kurs am 26.01.2019 stattfinden. Die Übungsleiter erhalten die Einladung über ihre Abteilungsleiter.

 

125-Jahre VfL Feierlichkeiten:

Das Kinder- und Jugendfest findet am 24.08.2019 statt.

Durch die frühen Sommerferien im kommenden Jahr konnte kein Termin in der ersten Jahreshälfte gefunden werden. Die Abteilungen haben sich auf den 24.08.2019 geeinigt und hoffen auf eine rege Beteiligung.

Verschiedenes:

Die Gastronomie im Vereinsheim wird am 26.05.2019 zum Wahllokal. Freiwillige Wahlhelfer können sich melden.

Sitzungstermine 2019:

VS:

Donnerstag,    17.01.2019 – 20:00 Uhr

Montag,          18.02.2019 – 20:00 Uhr

Donnerstag,    21.03.2019 – 20:00 Uhr

 

GVS:

Montag,          07.01.2019 – 19:30 Uhr

Montag,          04.02.2019 – 19:30 Uhr

Mittwoch,       06.03.2019 – 19:30 Uhr

 

MV:

Montag,          29.04.2019

 

Sonstige Termine:

Komitee 125 Jahrfeier – Sport- und Jugendfest:

Donnerstag,    07.01.2019 – 18:00 Uhr

 

Komitees 125 Jahrfeier – Abendveranstaltung:

Donnerstag,    07.01.2019 – 18:00 Uhr

 

Lichtenrader Meile:

26.05.2019

 

125 Jahrfeier – Abendveranstaltung:

15.06.2019 – Alte Mälzerei

 

125 Jahrfeier – Kinder- und Jugendfest:

24.08.2019

Print Friendly, PDF & Email

Bericht zur Sitzung des Geschäftsführenden Vorstands am 06.11.18

1.     Rücktritt Reinhard Heilmann:

Sehr zum Bedauern des Geschäftsführenden Vorstands hat Reinhard Heilmann sein Amt als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Er wird aber weiterhin als stellvertretender Leiter der Gesundheitsabteilung an den Sitzungen des Gesamtvorstand teilnehmen.

 

2.     Antrag Handball „Eröffnung eines Girokontos bei der Berliner Volksbank“

Die Handballabteilung möchte ein Girokonto bei der Berliner Volksbank eröffnen. Da dem Geschäftsführenden Vorstand noch Informationen fehlen, konnte keine Meinung gebildet werden und der Antrag nicht abschließend entschieden werden. Der Vorstand wird sich nach Eingang der fehlenden Informationen weiterhin mit der Prüfung des Antrages beschäftigen.

 

3.    Beitragsbefreiung gemäß Satzung

Aus der Gesundheitsabteilung haben einige Mitglieder eine Beitragsbefreiung beantragt, da sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr am Sportbetrieb teilnehmen können.

Beschluss: Der Beitragsbefreiung wird zugestimmt – einstimmig

 

Für Mitglieder der Kinderturngruppe in Lankwitz wurde eine Beitragsbefreiung beantragt, da sie nicht mehr am Sportbetrieb teilnehmen können, weil es keinen Trainer gibt.

Beschluss: Der Beitragsbefreiung wird zugestimmt – einstimmig

 

Für Mitglieder der Kinderleichtathletik wurde eine Beitragsbefreiung beantragt.

Beschluss: Der Beitragsbefreiung wird zugestimmt – einstimmig

 

4.     125-Jahrfeier: Umzug, sportliche Veranstaltung am 18.05.2019?

Es wurde leider übersehen, dass der geplante Veranstaltungsort am 18.05.2019 nicht zur Verfügung steht, da es noch Spielansetzungen gibt und dort eine Saisonabschlussfeier stattfinden wird.

Sobald ein neuer Termin feststeht, wird er auf der Website zu finden sein.

Die Komitees treffen sich weiterhin und planen die Veranstaltungen. Jede Abteilung sollte möglichst einen Vertreter in die Komitees schicken.

 

5.     Entscheidung anhand der vorliegenden Unterlagen (gebucht bis 02.10.2018), ob 2018 noch Investitionen getätigt werden sollen

Für das Jahr 2018 wurde mit einem Minus von 10.000 € gerechnet. Dadurch, dass es ein paar Änderungen gab, sieht es zurzeit nach einem Plus zwischen 9.000 € und 12.000 € aus. Deshalb sollen noch Investitionen getätigt werden, die Ausgaben sollen 5.000 € nicht übersteigen. Folgende Arbeiten sollen soweit das Geld reicht umgesetzt werden:

In der Küche in der ersten Etage muss einiges erneuert werden. Außerdem benötigt der Fußboden neues Linoleum.

Im Keller muss gemalert werden. Außerdem muss der Fußbodenbelag erneuert werden.

 

Ende: 21:45 Uhr

Sitzungstermine 2018:

VS:

Donnerstag     22.11.2018 – 20:00 Uhr

Montag,          10.12.2018 – 20:00 Uhr

 

GVS:

Montag,          03.12.2018 – 19:30 Uhr

 

Lichtenrader Meile:

26.05.2019

 

Komitee 125 Jahrfeier – Sport- und Jugendfest:

10.12.2018

Print Friendly, PDF & Email

Prellballer weiter auf Siegeszug

Hallo Ihr Lieben!

Nach dem sehr guten Start in der Verbandliga (derzeitig 2. Platz für die mA aus Lichtenrade) war nun am 16.12.2018 die Berliner-Meisterschaftsrunde der Jugend.

Zum ersten Mal traten wir mit zwei Mannschaften um die Berliner Meisterschaft an.

Leider wurde kurz vor Turnierbeginn der Abräumer Ronny krank und konnte die mC Mannschaft nicht unterstützen.

Damit die mC überhaupt spielen konnte, wurde ein Spieler der mA (Felix) der mC für die Spiele ausgeliehen.

Dadurch wurden aber alle Spiele der mC als verloren gewertet.

Trotz der im Vorfeld bekannten Situation kämpften die drei Spieler, gaben nie auf und holten sich Siege (ohne Wertung).

Die mA unter der Führung von Kapitän Benedikt konnten aus dem letzten Turnier mit großem Selbstvertrauen in die Meisterschaftrunde einsteigen und machten vom ersten Spiel klar, dass die Berliner Meisterschaft in Lichtenrade bleiben soll.

Die Jungs Benedikt, Damian und Jeremy gewannen eindrucksvoll alle Spiele und holten somit das zweite Mal in Folge (ohne Punktverlust) die Berliner Meisterschaft nach Lichtenrade und qualifizierten sich für die Norddeutsche Meisterschaft.

Auch in der Oberliga der Männer machen unsere Jungs einen guten Eindruck und können derzeitig den 3. Platz (die ersten Zwei qualifizieren sich für die Bundesliga) behaupten.

Am 18.12.2018 haben die Jungs auf der Eisbahn Neukölln Ihre Erfolge weihnachtlich gefeiert und viel Spaß beim Schlittschuhlaufen gehabt.

Es traten beim Schlittschuhlaufen unerwartete Talente auf.

Als Tyler und David gemeinschaftlich einen Volkstanz auf dem Eis hingelegt haben

und David bei Damian darum gefleht hatte, die Eisbahn polieren zu dürfen

und Damian dieser bitte sofort nachkam

(ich glaube dieses wurde falsch verstanden)

war mir eines klar: “Diese Jungs schaffen alles!”

    

Wir möchten uns bei der Faustballabteilung für die Geldspende bedanken, die unsere Feier ermöglicht hatte.

Bedanken möchten wir uns aber auch bei Nicole, die unermüdlich kleine Nikolausstiefel genäht hatte und diese mit Leckereien befüllt den Spielern überreichte.

Auch ich möchte mich bedanken.

Insbesondere bei meiner Frau Nicole, die stets meinen Rücken stärkt.

Danke, dass Du da bist!

Ich wünsche allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Thomas

Print Friendly, PDF & Email

Berlin leuchtet wieder

Auch in diesem Jahr hatte das Organisationsteam der Abteilung Gesundheitssport wieder eine Lichterfahrt durch das in der Adventzeit besonders schön erleuchtete Berlin organisiert. Das Interesse war groß. Am Mittwoch, den 05.12.2018 starteten wir zwar eine halbe Stunde zu spät, dafür aber für diese Jahreszeit bei schönem, teils sonnigem aber kühlem und niederschlagsfreien Wetter.

Die Fahrt ging zunächst Richtung Prenzlauer Berg zur Kulturbrauerei, in deren Hof ein Nordischer Weihnachtsmarkt mit vielen Ständen aufgebaut ist.

Unter der sachkundigen Führung von Uwe ging es aber nicht nur an vielen uns bekannten sehenswerten Bauten vorbei, sondern auch an mehreren Neubauten, die sich derzeit noch in der Bauphase befinden. Auffallend waren hier im Vergleich zum BER die Fortschritte z. B. beim Berliner Schloss bzw. Humboldt-Forum oder die Erweiterung der Museumsinsel.

Angekommen auf dem Nordischen Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei haben wir uns nach einem Rundgang erst einmal mit einem uns bekannten klassischen und beliebten Glas roten Glühwein erwärmt. Angeboten wurden nämlich insgesamt 20 verschiedene Sorten Glühwein rot und weiß mit verschiedenen hochprozentigen Zutaten. Auf die üblicherweise dazugehörige Bratwurst haben wir verzichtet, da wir ja, bevor wir die eigentliche Lichterfahrt beginnen, noch das Brauhaus Spandau aufsuchen. Interessant für uns war aber, dass neben den uns bekannten Speisen auch Elch-Wurst und Wildschwein-Burger angeboten wurden.

Nach einstündigem Aufenthalt ging es dann weiter nach Spandau und da es schon dunkel wurde, konnten wir auch schon einige beleuchtete Objekte wahrnehmen. Obwohl mitten in der Woche war das Brauhaus wieder voll belegt und da ja für uns reserviert war, wurden wir auch gleich mit Schweinshaxe oder mit Kartoffel und Salatbeilage bedient.

Nach gemütlichem Aufenthalt ging es dann gegen 19 Uhr mit dem Bus weiter in das beleuchtete Berlin. Zunächst vorbei am Spandauer Weihnachtsmarkt in Richtung Kurfürstendamm. Dieser wurde in diesem Jahr wieder von der Firma Wall gesponsort. Insgesamt wurden bis zum Wittenbergplatz 570 Bäume beleuchtet und mehrere Objekte wie Figuren und Sehenswürdigkeiten aufgestellt. Auf der Fahrt waren weitere Highlights zu sehen, wie Breitscheidplatz mit Gedächtniskirche und Weihnachtsmarkt, Tauentzienstraße mit beleuchtetem KaDeWe, Potsdamer Platz mit Arkaden und beleuchteten Straßen und Markt sowie Leipziger Platz beleuchtet mit Mall of Berlin sowie Prachtboulevard „Unter den Linden“ mit geschmückten Bäumen vom Bebelplatz bis Brandenburger Tor, soweit dies möglich war, Gendarmenmarkt, Berliner Dom, Alexanderplatz mit Weihnachtsmarkt sowie vieles, was leider nicht erwähnt werden kann. Nach ca. 1,5 stündiger Fahrt durch Berlin ging es über die Friedrichsstraße vorbei am Checkpoint Charlie wieder zurück nach Lichtenrade.

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass es wieder eine gelungene Adventfahrt durch das beleuchtete Berlin war, die bei uns viele positive Eindrücke hinterlassen hat. Im Namen der Teilnehmer möchte ich mich auf diesem Wege herzlich beim Organisationsteam bedanken.

 

Manfred Gerspacher

Print Friendly, PDF & Email

Die Prellballer sind weiter auf Erfolgskurs

Wahnsinn

Nach den letzten Erfolgen

Berliner – Meister 2018, Sieger des Masters in Österreich

haben sich die 14-18-jährigen Jungs in weiteren Turnieren in München und Niedersachsen gegen Oberligaspieler und Bundesligaspieler behauptet und jeweils den 4. Platz belegt.

 

Obwohl die mA ohne Ihren Kapitän und Schlagmann Benedikt spielen mussten, haben die drei Spieler Damian, Felix und Jeremy zwei extrem gute Turniere gespielt und selbst Bundesligaspieler alles abverlangt und sich auf die NEUE Saison vorbereitet.

Der Saisonstart war dann auch nicht mehr weit weg und alle fieberten dem ersten Turniertag entgegen.

Am 09.12.2018 war es dann soweit.

Unser Verein stellte zum ersten mal zwei Mannschaften zum Turnierstart.

Die erste Mannschaft unter der Führung vom Kapitän Benedikt, Schlagmann Damian, Abräumer Jeremy hatten bereits einige Ligasaisons hinter sich und konnten von Saison zu Saison eine Verbesserung zeigen.

Waren Sie noch in der Saison 2016/2017 11. geworden, so konnten die Jungs bereits in der Saison 2017/2018 den 6. Platz erkämpfen.

Die Spannung vor dem Saisonstart war spürbar.

War die Vorbereitung, die vielen Turniere noch kurz vorm Saisonstart, zu viel?

Bereits im ersten Saisonspiel bewiesen die Drei, was in ihnen steckte. Sie kämpften und spornten sich immer gegenseitig an, sodass die Drei gleich mit einem Sieg ins Geschehen einsteigen konnten.

Auch das zweite, dritte und sogar das vierte Spiel gewannen die Drei und plötzlich standen die Jungs mit 8:0 Punkten auf dem ersten Platz.

Dieses war bisher noch keiner Jugendmannschaft gelungen. Selbst die Jungs konnten Ihre Position in der Liga kaum glauben.

Leider ging das fünfte Spiel gegen Tempelhof verloren und somit auch der erste Platz.

Im sechsten und letzten Spiel des ersten Tages waren alle ziemlich kaputt und müde.

Ein Spiel gegen Tegel, ein Spiel was noch nie gewonnen wurde (auch das noch).

Dennoch holten sie alle Reserven heraus und führten in der ersten Halbzeit mit 6 Gutbällen.

In der zweiten Halbzeit gingen die Reserven langsam zu Ende und 30 Sekunden vor Schluss lagen die Jungs plötzlich mit einem Gutball zurück.

Nur noch 30 Sekunden, um evtl. ein Unentschieden zu erkämpfen.

15 Sek. vor dem Schluss, ein perfekter Unterarmschlag vom Schlagmann Damian und die Mannschaft hatte einen weiteren Punkt.

Unentschieden.

Jetzt nur keine Fehler machen! Noch 15 Sekunden und eine kleine Sensation ist geschafft.

Dann der Wahnsinn.

5 Sekunden vor dem Ende pariert der Kapitän Benedikt einen Unterarmschlag des Gegners und befördert den Ball so ins gegnerische Feld, dass diese den Ball nicht mehr unter Kontrolle bekamen. Ein Punkt für die Jungs. Ein Gutball vor und dann war Schluss.

Zum ersten Mal gewannen Sie gegen Tegel und konnten somit den zweiten Platz in der Liga behaupten. Wahnsinn!

 

Die zweite Mannschaft unter der Führung von Kapitän Tyler, Abräumer David, Abräumer und Schlagmann Felix und Abräumer Ronny spielten das erste mal zusammen in einer Liga.

Die Nervosität war extrem spürbar, dennoch hielt Kapitän Tyler seine Mannschaft stets zusammen. Mit Ronny, dem jüngsten Spieler im Turnier,  David einem absolut neuen Spieler und der Unterstützung von Felix waren die Jungs dennoch den Gegnern unterlegen.

Sie kämpften aufrichtig, sprangen und reckten sich nach jedem Ball.

Besonders das Zusammenspiel zwischen Felix und Tyler (beide Berliner Meister 2018) war sehr schön anzusehen.

Auch Ronny, der das erste Mal bei so einem Event dabei war, hatte nach anfänglicher Nervosität allen Mut zusammen genommen und klasse Spielzüge gezeigt.

Ebenfalls war David kaum wiederzuerkennen. Er rannte und bewegte sich wie er es noch nie getan hatte. Alle Vier kämpften und gaben nie auf und kamen aufgrund ihrer guten Leistung auf den vorletzten Platz.

Für so eine junge Mannschaft ist dieses jedoch ein Achtungserfolg.

Ihr habt das gut gemacht, Jungs!

Euer Thomas

Trainer der beiden Mannschaften

 

Print Friendly, PDF & Email