Rückblick der Handballabteilung auf eine tolle Saison 2015/2016

Liebe VfL’er!

Die Handballabteilung des VfL Lichtenrade hat eine spannende und erfolgreiche Saison beendet. Viele schöne Erinnerungen bleiben in unseren Gedanken. Das Miteinander war super, die VfL Handballer sind noch näher zusammengerückt.

Sportlich war die Auszeichnung des HvB zum drittbesten Jugendverein natürlich ein riesiger Erfolg und auch ein Zeichen für die tolle Jugendarbeit beim VfL Lichtenrade. Alle Mannschaften spielen in den höchsten Berliner Klassen und der Pokalmeistertitel der wC war natürlich der herausragende Moment für die Jugendabteilung. Die Mannschaften sind ganz eng miteinander vernetzt. Viele aktive Spielerinnen und Spieler haben Trainerverantwortung übernommen. Auch die Funktionärsebene wurde durch junge Mitglieder besetzt. Dies zeigt eindrucksvoll, wie sich bei vielen Sportlern eine Motivation der Gestaltung einer gut funktionierenden Handballabteilung, nicht nur in sportlicher Hinsicht, tief verinnerlicht hat.

Das Jugendsommerfest, eingebunden in das wC-Pokalfinale und die anstehende Jugendfahrt nach Barmstadt mit 150 Jugendlichen, bestätigen dieses Miteinander eindrucksvoll. Ein großer Dank gebührt natürlich den Eltern und den Helfern im Jugendbereich. Die Unterstützung in vielen Bereichen des Vereinslebens war einfach top!

Aber auch der Erwachsenenbereich hatte viel zum Gelingen der Saison 2016/2017 beizutragen. So konnte der VfL Lichtenrade erstmalig das herausragende Sportereignis des HvB „Final Four“ begleiten. Das Echo war überwältigend und die Abteilung hat sich als toller Gastgeber präsentiert. Der Dank gilt natürlich den ehrenamtlichen Helfern. Allen sagen wir noch mal aus tiefer Empfindung „herzlichen Dank“.

Unsere Frauenmannschaft ist in die Bezirksliga aufgestiegen und die zweite Männermannschaft hat die Stadtliga souverän verteidigt. Die Ü32 spielt weiterhin eine wesentliche Rolle in der Verbandsliga und unsere U100 mit den unseren jungen Damen veranstalten ein tolles gemeinsames Training mit vielen Feiern.

Die erste Männermannschaft hat die Saison mit einem überragenden 10. Tabellenplatz in der Ostsee-Spree-Liga abgeschlossen. Mit 23 Pluspunkten sind sie der beste Zehnte seit Bestehen der OOS. Die Spiele haben sich zu einem Treffpunkt der interessierten Lichtenrader Handballer entwickelt. Die Zescher Halle war jedes Spiel ausverkauft und das kulinarische Angebot sucht seines gleichen im Non Profit-Bereich. Nun heißt in der nächsten schwierigen Saison die guten Leistungen zu bestätigen und sich weiter zu entwickeln. Die kommende Saison wird natürlich durch die drei Absteiger der 3. Liga noch schwieriger, aber bestimmt auch sportlich noch interessanter. Die Mannschaft wird alles versuchen, diesen zehnten Platz zu verteidigen. Mit den neuen Spielern Alex Barth, Cem Tscherner, Moritz Bartels, Phillip Zwenke und Nikolas Janko werden junge und erfahrene Spieler die Mannschaft verstärken, sodass unser Ziel realisierbar sein wird.

Verabschieden möchten wir aus dem Kreis der ersten Männermannschaft Darius Krai. Danke für den herausragenden Einsatz im Lichtenrader Handballsport. Alles erdenklich Gute mit der nun maximalen Konzentration für den Oranienburger HC. Dank auch dem OHC für die Möglichkeit, Darius mit einem Zweitspielrecht in der abgelaufenen Saison ausgestattet zu haben. Dies hat uns für den Klassenerhalt wesentlich vorangebracht.

Das erste Heimspiel der Saison 2016/2017 findet am 3. September 2016 in der Reinhold-Meyerhof-Sporthalle statt. Wir freuen uns auf Euren Besuch in der Zescher Hölle.

Bis dahin

Eure Abteilungsleitung

Print Friendly

Neuigkeiten zum Sporthallenbau

Liebe Mitglieder,

am 12.05.2016 habe ich ein Gespräch mit der Stadträtin Frau Kaddatz zur Abstimmung der Möglichkeiten zum Sporthallenbau geführt.

 

Frau Kaddatz zeigte sich sehr interessiert, dieses Projekt des VfL Lichtenrade weiter voran zu bringen.

 

Es werden nun im Bezirksamt verschiedene Prüfungen und Maßnahmen eingeleitet, um eine Machbarkeit realistisch zu evaluieren!

 

Dies entspricht genau dem Prozessablauf, der auf unserer Versammlung dargestellt wurde.

Das nächste Gespräch wird Anfang Juli 2016 stattfinden.

 

Weitere neue Informationen werden regelmäßig bekannt gegeben.

 

Es grüßt Euch

Stefan Krai

2. Vorsitzender

Print Friendly

Trampolin – Nationaler Berliner Bären Cup 2016

Wegen der etwas späteren Schulferien in Berlin mussten wir leider den gewohnten Termin des Nationalen Berliner Bären Cups um eine Woche verschieben, da an dem gewohnten Wochenende die Einschulungsfeiern stattfinden. Die Übernachtungshalle steht uns daher an dem vorgesehenen Wochenende nicht wie gewohnt zur Verfügung.

Daher müssen wir leider auf das 3. Wochenende im September zurückgreifen. Das wir hier mit dem Extertal Cup zusammentreffen war leider nicht zu vermeiden. Die Alternative wäre eine Absage des Wettkampfes gewesen. Auf Bitten von Vereinen haben wir jedoch davon Abstand genommen.

Weitere Hinweise und Infos zu dem Wettkampf erhaltet Ihr auf der Webseite vom Bären Cup, die jedoch aus redaktionellen Gründen noch nicht überarbeitet wurde. Die Ausschriebung findet Ihr aber auch auf der DTB-Trampolinseite –> Ausschreibung Berliner Bären Cup

Print Friendly

u14 qualifiziert sich überraschend für Landesliga

Am Samstag und Sonntag (30.4. / 1.5.) nahm die Lichtenrader u14, der hauptsächlich Spieler des Jahrgangs 2004 angehören, am Qualifikationsturnier des Berliner-Basketball-Verbands teil: 40 Mannschaften, 156 Spiele und rund 10 Spielfelder charakterisieren das größte u14 Quali-Turnier in der Geschichte Berlins.

Die Lichtenrader Jungs, die von Tim Rudolph, trainiert werden, mussten am Samstag zu fünf Kurzspielen antreten. Aus den ersten vier konnte man nur einmal gegen die zum Teil aufgrund der Körperlänge übermächtigen Gegner als Sieger hervorgehen. Das fünfte Spiel und gleichermaßen das erste Überkreuzspiel konnte gewonnen werden, sodass am Tag danach noch die Qualifikation zur Landesligateilnahme in der Saison 2016/2017 möglich war. Beim ersten Spiel am Sonntag trat das Team gegen die zweite Mannschaft von Friedenau an, welche in derselben Woche Gäste eines Trainingsspiels im Reichnerweg waren. Auch hier war Lira siegreich; doch die zahlenmäßig schwach besetzte Mannschaft aus dem Süden schaffte es nicht, ihre Leistung zu halten und verlor gegen vermeintlich ebenso starke ALBA 4 sowie Hermsdorf 2.

Am Ende sprang also mit einem, Stand von 3 Siegen und 5 Niederlagen der 28. Platz und somit die Landesliga-Quali für die Jungs heraus. „Klasse gemacht!,“ beurteile Tim die Leistung seines Teams.

Quali 3

Quali 4

Print Friendly

Fernsehteam beim Trampolin

Am 02.05.2016 wird ein Fernsehteam über das Trampolinturnen einen Bericht erstellen.

Stellvertretend für die Sportart wird hierzu die Trampolinabteilung in der Schulsporthalle der Ulrich-von-Hutten-Oberschule von 17:00 – 20:00 Uhr ihr Training und die Wettkämpfe erläutern. Neben geführten Interviews werden auch einzelne Übungsteile und komplette Übungen gezeigt.

Das Fernsehteam hat es sich zum Ziel gesetzt, die weniger bekannten Sportarten vorzustellen und einem breiterem Publikum bekannt zu machen.

Print Friendly