Was für eine Veranstaltung!

Die deutsche U18-Nationalmannschaft gewinnt ihr Länderspiel in der Hölle Süd gegen Polen mit 40:27!

Wir haben gezeigt, was wir mit ehrenamtlicher Kraft im Stande sind zu leisten und eine überragende Veranstaltung auf die Beine gestellt.

Unser Dank gilt vor allem dem Nachwuchs Deutscher Handballbund und dem HV Berlin für das ausgesprochene Vertrauen und allen Zuschauern, die in der Halle waren.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Event, das wir ausrichten dürfen.

– Ein Verein, eine Liebe –

 

 

Liebe VfL‘er, liebe Unterstützer des Lichtenrader Handballsports, liebe Helfer!

Wir Handballer des VfL Lichtenrade haben am 07.11.2017 einen organisatorischen Meilenstein und sportlich internationalen Höhepunkt mit der Ausrichtung des U18-Länderspiels männlich Deutschland vs. Polen gesetzt.

Unser Dank gilt der Unterstützung durch den Handball-Verband Berlin und der Ulrich-von-Hutten Oberschule.

Mit Unterstützung der BVV Tempelhof-Schöneberg und des az-Gebietsgremiums wurde diese Veranstaltung zu einem herausragenden Event.

Der „Lichtenrader Männerchor“ sang die Hymnen, „Jazz Für Alle“ zelebrierte tolle Musik und die Grußworte des Vorstehers der BVV Tempelhof-Schöneberg Herr Stefan Böltes und des Präsidenten des HvB Herr Thomas Ludewig wurden polnisch übersetzt.

Die Wertschätzung unserer Gäste kam gut an und auch der I. Botschaftsrat der Botschaft der Republik Polen Herr Tomasz Badowski war sehr angetan.

Beim Einlaufen mit unseren weiblichen und männlichen E-Jugend Spielerinnen/Spielern zeigte sich schon die tolle Atmosphäre beim Lichtenrader Publikum.

Die Kinder liefen in neuen T-Shirts auf, die für die Veranstaltung passend zum Tassen-Gastgeschenk für beide Nationalmannschaften abgestimmt waren.

Auch Aaron Krai wurde in der Halbzeitpause interviewt. Aaron erlernte das Handballspielen in Lichtenrade, konnte wegen einer Verletzung leider am Länderspiel nicht teilnehmen.

Die Handballer des VfL Lichtenrade haben mit dieser Veranstaltung eine beeindruckende Visitenkarte über die Bezirksgrenzen hinaus abgegeben und eindrucksvoll gezeigt, mit welcher Kraft unsere ehrenamtlichen Helfer eine solche internationale Veranstaltung auf die Beine stellen können.

Für das Vertrauen diese Veranstaltung mit ausrichten zu dürfen bedankt sich der VfL Lichtenrade beim Deutschen Handballbund, der überreichte Wimpel des DHB wird einen Ehrenplatz erhalten.

Die Lichtenrader Handballgemeinde freut sich schon jetzt auf die nächsten Events und wünscht allen Beteiligten viele Erfolge, eine verletzungsfreie Zeit und Glück in allen Lebenslagen.

Spielbericht des DHB vom 07.11.17
Deutsche U18 feiert deutlichen Sieg im ersten Test gegen Polen
Berlin ist für DHB-Nationalmannschaften eine Reise wert: Neun Tage nach den Siegen der Bad Boys gegen Spanien und der Biegler-Ladies gegen die Niederlande hat auch die männliche U18 ihren ersten von zwei Tests gegen Polen in der Hauptstadt erfolgreich beendet. Am Dienstagabend setzte sich die Mannschaft von Jochen Beppler und Carsten Klavehn nach einer starken zweiten Halbzeit mit 40:27 (16:16) durch, bereits am Mittwoch (19 Uhr, Livestream auf www.sportdeutschland.tv) steht die zweite Partie im Sportforum Berlin an.
Das Länderspiel war die erste Partie dieser Mannschaft nach der Goldmedaille beim European Youth Olympic Festival in Györ, wo ein Großteil der Spieler auf der Platte standen, die auch in aufliefen. Beste Werfer am Dienstagabend waren Max Oehler, Veit Mävers und Alexander Weck mit je fünf Treffern. Alle DHB-Feldspieler und sogar Torwart Johannes Jepsen trugen sich in die Torschützenliste ein.
Insgesamt fünf Länderspiel-Debütanten hatten Beppler und Klavehn aufgeboten: Torwart Finn Zecher, Linksaußen Oehler, Kreisläufer Benedikt Damm sowie die Rückraumspieler Niklas Reißmann und Fynn Johannmeyer. „Es war uns wichtig, die Neulinge auch in den spielentscheidenden Phasen zu bringen, um zu sehen, wie sie sich schlagen“, sagte Beppler, der mit der ersten Hälfte nicht ganz zufrieden war: „Polen hat genau die Taktik gespielt, die wir uns eigentlich vorgenommen hatten, nämlich über Konter zu Toren zu kommen. Wir haben da nicht so gut in der Abwehr kooperiert.“
Nach der Pause wurde es dann aber deutlich besser gegen einen laut Beppler „richtig guten Gegner zur richtigen Zeit“: In der zweiten Hälfte kassierte die DHB-Auswahl nur noch elf Gegentore, und ab der 45. Minute lief eine Gegenstoßwelle nach der anderen auf das polnische Tor, was auch die Zahl von 40 Treffern erklärt.
Für das „Rückspiel“ am Mittwoch erhofft sich der DHB-Bundestrainer Nachwuchs männlich „einen besseren Start und eine bessere Kooperation in der Defensive“.
Statistik: Deutschland – Polen 40:27 (16:16)
Deutschland: Johannes Jepsen (SG Flensburg-Handewitt/1), Finn Zecher (TV Großwallstadt); Benedikt Damm (SG Kronau/Östringen/2), Yannik Danneberg (SC Magdeburg/2), Tolga Durmaz (Füchse Berlin/2), Axel Goller (VfL Pfullingen/3), Fynn Johannmeyer (TSV Bayer Dormagen/2), Juri Knorr (HSG Ostsee/3), Loris Kotte (Füchse Berlin), Veit Mävers (TSV Hannover-Burgdorf/5), Max Oehler (HBW Balingen Weilstetten/5), Alexander Reimann (SC Magdeburg/3), Niklas Reißmann (SC DHfK Leipzig/2), Ian Weber (HSG Dutenhofen/Münchholzhausen), Alexander Weck (Bergischer HC/5), Lars Meereis (THW Kiel/1), Jaris Tobeler (SG Flensburg-Handewitt/4)
Beste Werfer Polen: Skraburski (7), Dadej (6) – Siebenmeter: Deutschland: 4/5, Polen 6/9, Strafminuten: Deutschland 10 Minuten/Polen: 14 Minuten

Print Friendly, PDF & Email

Wiedereröffnung der VfL-Vereinsgaststätte

Am 1. November 2017 geht es mit der Bewirtschaftung der Vereinsgaststätte wieder weiter, ab 16:00 Uhr öffnet der neue Pächter unsere Gaststätte im Kirchhainer Damm 68 in Lichtenrade.

 

Der neue Wirt bietet zunächst einmal Dienstag bis Samstag von 16:00 bis 21:00 Uhr Speisen aus der deutschen und serbischen Küche zu moderaten Preisen an.

 

Für Veranstaltungen der VfL-Mitglieder gibt es nach rechtzeitiger Absprache auch Gruppenveranstaltungen zu Sonderkonditionen (z.B. Weihnachtsgans mit Rotkohl und Klößen 14,90 € pro Person).

 

Bitte den Wirt Zoran Kutak bei Wünschen oder Anregungen unter der Handy-Nummer  0172-18 72 924  oder Festnetz  030-76 10 87 52  anrufen.

 

Auf eine gute Zusammenarbeit freut sich der Vorstand des VfL!

Print Friendly, PDF & Email

Handball Nationalmannschaft der Jugend am 07.11.2017 um 19:00 Uhr in der Reinhold-Meyerhof Sporthalle, Briesingstraße

Der Handball in Lichtenrade erfährt sein nächstes Highlight!
Der Deutsche Handballbund und der Handballverband Berlin haben das Spiel der männlichen Jugendnationalmannschaft Deutschland vs Polen zum VfL Lichtenrade vergeben.
Das Besondere ist, dass Aaron Krai Bestandteil der Nationalmannschaft ist, in Lichtenrade geboren, wohnt in Lichtenrade, hat hier beim VfL Lichtenrade mit dem Handballspielen begonnen.

Er spielt seit zwei Jahren bei den Füchsen Berlin, ist Sieger der Mittelmeerspiele 2017 und der EYOF (Jugendolympiade) 2017 mit der Jugendnationalmannschaft, sowie 2x Deutscher Jugendmeister und Länderpokalsieger.
Aaron gehört somit mit seinen 17 Jahren (10.9.2000) zu den erfolgreichsten deutschen Spielern seines Jahrgangs.
Nun spielt die Jugendnationalmannschaft erstmalig in Lichtenrade. Der VfL Lichtenrade wird dieses Event dem Anlass entsprechend organisieren und hofft sehr auf die Unterstützung unserer Vereinsmitglieder.
Der VfL Lichtenrade freut sich sehr auf diesen internationalen Vergleich und begrüßt alle Mitwirkenden und Gäste.

Der Vorstand

Print Friendly, PDF & Email

Aaron Krai holt mit der Handballnationalmannschaft männliche Jugend die Goldmedaille bei den EYOF-Spielen

Nachdem Aaron Krai bei der letzten Mitgliederversammlung mit der goldenen Leistungsnadel des VfL Lichtenrade ausgezeichnet wurde, spielte er mit der Handball-Jugendnationalmannschaft beim 14. European Youth Olympic Festival (EYOF), das am Samstag im ungarischen Györ zu Ende gegangen ist.

Die Mannschaft gewann die Goldmedaille!

Vom 23. bis zum 29. Juli trafen sich dort Nachwuchssportler/innen aus ganz Europa, um sich in zehn verschiedenen Sportarten miteinander zu messen.

Für 96 deutsche Athletinnen und Athleten war es die bislang wohl größte Zwischenstation auf dem Weg, sich irgendwann den Traum von den Olympischen Spielen zu erfüllen. In Györ trat die deutsche Mannschaft in allen zehn Sportarten an. Egal ob im Basketball, beim Handball oder Volleyball, in der Leichtathletik oder beim Turnen, beim Radfahren oder mit dem Kanu.

Die deutschen Handballer gewannen erstmalig die als Jugendolympiade bezeichneten Titelkämpfe.

Der VfL Lichtenrade gratuliert Aaron zu diesem außergewöhnlichen Erfolg und wünscht ihm weiter verletzungsfreie Jahre und viele weitere nationale und internationale Erfolge.

Der Vorstand

Print Friendly, PDF & Email

125-jähriges Vereinsjubiläum

Im Jahr 2019 hat der VfL 125-jähriges Vereinsjubiläum.
Der Vorstand sucht für mögliche Aktivitäten Vorschläge zur Gestaltung und Interessierte, die sich konkret an Vorbereitungen und Planungen beteiligen!
Da es gar nicht mehr so lange hin ist, müssen entsprechende Schritte bereits jetzt eingeleitet werden. In welcher Form sich die einzelnen Abteilungen beteiligen, ist noch völlig offen und kann nach den einzelnen Bedürfnissen individuell gestaltet werden.
Wegen ihrer persönlichen Interessen sind aus dem Geschäftsführenden Vorstand Axel Stanske, Stefan Krai und Dieter Tormann bereit, an der Planung und Umsetzung mitzuarbeiten. Wir brauchen aber eine Gruppe von Interessierten aus allen Abteilungen und allen Altersgruppen, die sich auch dieser Aufgabe stellen. Diese Organisationsmitarbeiter können auch gerne aus den Bereichen Übungsleiter, Helfer oder engagierte Eltern kommen!
Meldungen und Hinweise bitte direkt an unsere beiden Vorsitzenden Axel Stanske (Mail axelstanske@t-online.de) und Stefan Krai (Fon 0170-545 88 02, Mail krai@gmx.de) bis zum 01.04.2017!
Der Geschäftsführende Vorstand des VfL Lichtenrade 1894 e.V.
 
Handzettel
Print Friendly, PDF & Email

Gemeinsamer Silvesterlauf SSVL – VfL ? ? ?

Wie in den Jahren zuvor wurde der diesjährige Silvesterlauf zum Jahreswechsel vom SSVL und dem VfL angeboten.

Hier stellt sich die Frage: „Warum waren nur drei VfL-Mitglieder anwesend?“ Bei schönen Sonnenschein und einer Raureif gepuderte Laufstrecke machte sich eine fröhliche Laufgemeinschaft auf die Stecke. Nach ca. einer Stunde traf man sich nach dem Lauf, um mit Pfannkuchen, Glühwein und anderen Köstlichkeiten das Jahr 2016 gemütlich und unterhaltsam verabschiedet.

Solche Veranstaltungen sollten dazu beitragen, sich sportlich und freundschaftlich auszutauschen, zumal beide Vereine in einem Haus beheimatet sind.

Trotz allem wurde nach dem Lauf mit Pfannkuchen, Glühwein und anderen Köstlichkeiten das Jahr 2016 gemütlich und unterhaltsam verabschiedet.

Wir sagen Danke den SSVL-Mitgliedern für das reichlich ausgerichtete Büfett.

Mit gegenseitigen Glückwünschen ging man frohen Mutes ins neue Jahr 2017.

 

Print Friendly, PDF & Email

Weihnachtsgrüße


Besinnliche Feiertage, ein frohes und vor allem gesundes Weihnachtsfest

Wieder ist ein Jahr vergangen und manch einer wird sich in diesen Tagen fragen, wo die Zeit geblieben ist. Die Hektik des Alltags hat uns das ganze Jahr so sehr beschäftigt, dass wir nicht bemerkt haben, wie uns das Jahr 2016 langsam aber unaufhaltsam durch die Finger rinnt.

Gerade jetzt sollte man sich die Zeit nehmen um mal innezuhalten und wenn es nur mal ein paar Minuten, eine Stunde oder auch ein Wochenende ist.

Advent und Weihnachten sind besondere Zeiten der Besinnung und der Ruhe, besonders aber wünschen wir uns Frieden.

In der Advents- und Weihnachtszeit wird vielleicht die Bedeutung einer Gemeinschaft, dieser Verbindung von Menschen besonders spür- und erlebbar. Jeder für sich und jeder anders. Aber gerade in diesen Zeiten der Stille, des Innehaltens nehmen wir die festliche Stimmung um uns herum besonders war und lassen sie uns hoffentlich nicht zu sehr von der Hektik der Weihnachtseinkäufe zunichte machen.

Die Gemeinschaft, die wir jetzt mit Freunden oder der Familie verbringen, wollen wir aber auch weiterhin im laufe des nächsten Jahres wieder in unserem Verein fördern. Für alle. Für Jung und Alt, für Freizeit- und Hochleistungssportler.

Im Namen des Vorstandes des VfL Lichtenrade wünsche ich allen Vereinsmitgliedern, Mitarbeiterinnen,den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, Trainern sowie Sponsoren und Freunden des Vereins und deren Familien frohe Weihnachtsfeiertage und viel Erfolg im neuen Jahr 2017 !

Axel Stanske
1. Vorsitzender

Print Friendly, PDF & Email

Geld für die Abteilungen vom Bezirkssportbund

Der VfL hat dieses Jahr vom Bezirkssportbund 1.540,40 Euro zugeteilt bekommen.

Im Vorfeld hatten einige Abteilungen Wünsche geäußert, um Zuschüsse für verschiedene Maßnahmen in den Abteilungen zu erhalten. Diese wurden gebündelt als Antrag an den Bezirkssportbund gerichtet.

Mit dem Zuschuss werden von den jeweiligen Abteilungen neue Basketballkörbe, Badminton- und Volleybälle, Klettbänder und Kleidung für die Cheerleader beschafft.

Voraussetzung ist jeweils, dass von den Abteilungen die Hälfte der Anschaffungskosten selbst beigesteuert wird. Eine gute Unterstützung für die Abteilungskassen.

Print Friendly, PDF & Email

Bericht des Vorstands zum Planungsstand für eine neue eigene Sporthalle

Nach dem Auftrag der letzten Mitgliederversammlung am 26.4.2016 wurden vom Vorstand in der 27. Kalenderwoche weitere informelle Gespräche geführt mit Erfahrungen im Hallenbau (Bauingenieur, Architekt, Bezirksamt), ob überhaupt auf in der Diskussion stehenden öffentlichen Flächen eine Baumöglichkeit realistisch besteht und ob dieses im Bezirk politisch auch gewollt und unterstützt wird.

 

Es zeichnen sich Möglichkeiten ab, dass der Bezirk Tempelhof-Schöneberg die benötigten Flächen als Sportgelände ausweist und dann zum Hallenbau bereitstellt. Der angedachte Kita-Bau ist dabei jedoch rechtlich nicht mehr zu verwirklichen.

 

Um eine qualifizierte Diskussion zu dem Vorhaben zu ermöglichen, ist ein Auftrag zur Erstellung einer differenzierten Kostenzusammenstellung zu einem Vorzugspreis gemäß dem Beschluss der Mitgliederversammlung erteilt.

 

Die Idee des Grundstückserwerbs durch den VfL ist vom Tisch, es ist nur eine Erbpacht über 99 Jahre möglich. Alle Beteiligten versichern weiterhin ein großes Interesse an der Verwirklichung unseres Projektes!

 

Die weitere Vorgehensweise:

Zeitnah müssen noch vor der anstehenden Wahl in Berlin Gespräche mit der zuständigen Senatsverwaltung geführt werden. Zusätzlich ist ein weiteres Gespräch mit der zuständigen Bezirksstadträtin Kaddatz im September 2016 vereinbart.

 

Die beauftragten Kostenanalysen sind für eine Halle in der Größe und Struktur der Reinhold-Meyerhof-Sporthalle in der Zescher Straße entsprechend. Besondere Parkplatzanforderun-gen müssen außer einigen wenigen Behindertenparkplätzen nicht mehr erfüllt werden.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der stellvertretenen Bezirksbürgermeisterin und der Stadträtin für Bildung, Kultur und Sport, Frau Kaddatz für die bisherigen konstruktiven Gespräche, die unser 2. Vorsitzender Stefan Krai federführend geführt hat.

Der Vorstand D.T.

Print Friendly, PDF & Email

Bericht von der 33. Lichtenrader Meile am 5. Juni 2016

Die Lichtenrader Meile war wieder einmal sehr erfolgreich.
Der großen Hitze (beim ersten Start um 8:30 Uhr herrschten schon gemütlich mollige 24 Grad, die sich im Laufe des Vormittags auf 28 Grad im Schatten steigerte) trotzten insgesamt 627 kleine und große Läuferinnen und Läufer.
Diese Athletinnen und Athleten verteilten sich mit 163 Teilnehmern auf den 15 km langen Hauptlauf. 157 Läuferinnen und Läufer begnügten sich mit den 7,5 km. 269 Kinder liefen die 500 m, 1000 m und 2000 m und 38 Walker/Nordic Walker komplettierten das Teilnehmerfeld.
Bei den 15 km gab es einen Doppelsieg. Dominik Pick und Alex Dautel (beide LG Nord Ultrateam) liefen einträchtig und zeitgleich in 54:32 min ins Ziel, den dritten Platz sicherte sich der Amerikaner Michael Schach, der erst am Vorabend aus den Staaten für einen Berlin-Besuch anreiste, in 57:10 min.
Bei den Frauen siegte die Jugendliche Emilia Lehmeyer vom PSV Berlin in 1:00:58 h vor Almut Dreßler von Die Laufpartner, die in 1:06:11 h ins Ziel kam und vor Antonia Maecker (PSB24), die mit 1:06:58 h den dritten Platz belegte.
Stärkste Teilnehmergruppe war erneut der LBC Lichtenrade.
Aus der Kinderleichtathletik nahmen 19 Kinder an den 500 m, 1000 m und 2 km Läufen teil.
Die Handballabteilung des VfL-Lichtenrade ist mit 21 Teilnehmern erfolgreich zum 2- und 7,5- km-Lauf angetreten. Der schnellste Handballer auf der 7,5 km Strecke erreichte mit einer tollen Zeit von 34:09 min den 14. Platz im Gesamtfeld und den 1. Platz in seiner Altersklasse.
Mit einer Zeit von 46:36 min erreichte Jutta Schulz zum 11. Mail in Folge den 1. Platz in ihrer Altersklasse.
Gratulation an alle Teilnehmer!
Einen besonderen Dank an alle Helferinnen und Helfer des VfL Lichtenrade und des SSV Lichtenrade. Ohne Eure unermüdliche und tatkräftige Unterstützung könnte diese Traditionsveranstaltung im Süden Berlins nicht stattfinden!

Alle Ergebnisse können auf unserer Ergebnisseite eingesehen werden. Dort gibt es ebenfalls die Möglichkeit mit einem Klick auf seinen Namen sich seine persönliche Urkunde mit einem Foto des eigenen Zieleinlaufes anzuschauen bzw. auszudrucken!

Babette Plitz

Print Friendly, PDF & Email

Sommerferiencamp 2016

Vielen Dank für die zahlreichen Anmeldungen, die bei uns eingegangen sind!

Leider können wir keine weiteren Anmeldungen mehr entgegen nehmen, da durch zahlreiches Interesse an unserem diesjährigen Sommerferiencamp alle Plätze belegt sind.

Wir versuchen auch im nächsten Jahr das Sommerferiencamp wieder auf die Beine zu stellen und hoffen dann auf zahlreiches Interesse.

Für 7 bis 11-jährige Kinder

Mo., 29.08.2016 bis Fr., 02.09.2016
Täglich von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Montag in der Reinhold-Meyerhof-Sporthalle (Schulsporthalle der Ulrich-von-Hutten-Oberschule)

Dienstag bis Freitag in der Sporthalle der Carl-Zeiss-Oberschule


Das fünftägige Sommercamp (in der letzten Sommerferienwoche) des VfL Lichtenrade bietet den Kids die Möglichkeit, in verschiedene Sportarten hinein zu schnuppern.

Folgende Sportarten werden angeboten:

Basketball    Leichtathletik    Handball    Trampolin    Volleyball    Turnen    Badminton    HipHop

GruppeP1011754

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Neuigkeiten zum Sporthallenbau

Liebe Mitglieder,

am 12.05.2016 habe ich ein Gespräch mit der Stadträtin Frau Kaddatz zur Abstimmung der Möglichkeiten zum Sporthallenbau geführt.

 

Frau Kaddatz zeigte sich sehr interessiert, dieses Projekt des VfL Lichtenrade weiter voran zu bringen.

 

Es werden nun im Bezirksamt verschiedene Prüfungen und Maßnahmen eingeleitet, um eine Machbarkeit realistisch zu evaluieren!

 

Dies entspricht genau dem Prozessablauf, der auf unserer Versammlung dargestellt wurde.

Das nächste Gespräch wird Anfang Juli 2016 stattfinden.

 

Weitere neue Informationen werden regelmäßig bekannt gegeben.

 

Es grüßt Euch

Stefan Krai

2. Vorsitzender

Print Friendly, PDF & Email

Trampolin – Nationaler Berliner Bären Cup 2016

Wegen der etwas späteren Schulferien in Berlin mussten wir leider den gewohnten Termin des Nationalen Berliner Bären Cups um eine Woche verschieben, da an dem gewohnten Wochenende die Einschulungsfeiern stattfinden. Die Übernachtungshalle steht uns daher an dem vorgesehenen Wochenende nicht wie gewohnt zur Verfügung.

Daher müssen wir leider auf das 3. Wochenende im September zurückgreifen. Das wir hier mit dem Extertal Cup zusammentreffen war leider nicht zu vermeiden. Die Alternative wäre eine Absage des Wettkampfes gewesen. Auf Bitten von Vereinen haben wir jedoch davon Abstand genommen.

Weitere Hinweise und Infos zu dem Wettkampf erhaltet Ihr auf der Webseite vom Bären Cup, die jedoch aus redaktionellen Gründen noch nicht überarbeitet wurde. Die Ausschriebung findet Ihr aber auch auf der DTB-Trampolinseite –> Ausschreibung Berliner Bären Cup

Print Friendly, PDF & Email

Step Aerobic

Wir haben noch Plätze frei!!

 

Step Aerobic mit anschließender Kräftigungsgymnastik

Bei dieser Kombination aus Step Aerobic und Kräftigungsgymnastik wird das Herz-Kreislaufsystem geschult, die Koordinationsfähigkeit gefördert und die wichtigsten Muskelgruppen werden belastet. Dies alles bei rhythmischer Musik.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann nehmen Sie doch einfach gerne unser Angebot wahr.

Angebot für Einsteiger: 2 kostenfreie Probestunden

Wo?: Vereinshaus des VfL Lichtenrade 1894 e.V.  1. Etage, Kirchhainer Damm 68, 12309 Berlin

Wann?: mittwochs von 10:00 – 11:30 Uhr

Preis?: Nicht-Mitglieder: 72,00 € (Kosten beziehen sich auf eine Vierteljahresgebühr!)

Bitte melden Sie sich vorher in der Geschäftsstelle unter der Rufnummer 744 04 77 (Geschäftszeiten: Montag, Mittwoch 10:00 – 13:00 Uhr und Donnerstag 17:00 bis 19:00 Uhr) oder per E-Mail: info@vfl-lichtenrade.de an.

Wir freuen uns auf Euch!

Print Friendly, PDF & Email

Neustart Eltern-Kind-Turnen

HURRA!!!

Ab dem 03.03.2016 startet ein Eltern-Kind-Turnen für 2- bis 5-Jährige.

Trainingszeiten: donnerstags von 17:15 Uhr bis 18:15 Uhr im Rackebüllerweg 70, 12305 Berlin (Sporthalle der Bruno-H.-Bürgel-Grundschule)

Gerne könnt Ihr zum Probetraining vorbei schauen. Wir freuen uns auf Euch!

Für Rückfragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung. Bitte ruft dazu in der Geschäftsstelle (Tel.: 030/7440477) in unseren Sprechzeiten (Mo. und Mi. von 10:00 bis 13:00 Uhr und am Do. von 17:00 bis 19:00 Uhr) an oder schreibt uns eine E-Mail an info@vfl-lichtenrade.de

Print Friendly, PDF & Email

Weihnachtsgrüße des Vorstands

Weihnachtsgrüße des Vorstands

Der Vorstand des VfL Lichtenrade wünscht all seinen Mitgliedern, Trainern, Betreuern, den fleißigen Helfern und vor allem unseren Geschäftsstellenmitarbeiterinnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr 2016.

Ein großer Dank für die tolle Unterstützung im abgelaufenen Jahr gilt auch unseren Sponsoren und Förderern, ohne die unser Verein und die einzelnen Abteilungen ihre Aufgaben nicht so gut hätten erfüllen können.

Stefan Krai
2. Vorsitzender

Print Friendly, PDF & Email

Eine erfolgreiche Kinderweihnachtsfeier

Am Sonntag, den 06.12.2015 um 15:00 Uhr trafen die ersten Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern im Gemeinschaftshaus Lichtenrade zu der alljährlichen Kinderweihnachtsfeier des VfL Lichtenrade 1894 e.V. ein.
Um 15:30 Uhr wurde es dann langsam laut und der Saal füllte sich mit insgesamt 96 Kindern aus unseren Sportabteilungen an diesem Nikolausnachmittag.
Unser 1. Vorsitzender des Vereins, Axel Stanske, eröffnete mit einer Rede und einer kurzen Weihnachtsgeschichte die diesjährige Kinderweihnachtsfeier.
Fünf Kinder nahmen ihren ganzen Mut zusammen und trugen Gedichte auf der Bühne vor, belohnt mit einem Applaus und einem kleinen Schokoladen-Nikolaus.
Danach wurde das Kuchenbuffet, welches von den Eltern der Sportkinder gesponsert wurde, eröffnet. Die Kinder vergnügten sich derweilen an den Spielständen und hatten sehr viel Spaß, kleine Gewinne dabei abzuräumen.
Später am Abend versammelten sich wieder alle im großen Saal, die Kinder nahmen vorne an der Bühne platz und warteten gespannt auf das Programm, eine staunenswerte Zaubershow, dargeboten von Oliver Pfundt. Die Kinder wurden in die Show mit eingebunden, einige von ihnen durften den Zauberer auf der Bühne sogar bei kleinen Zauberkunststücken unterstützen.
Es war eine sehr amüsante, unterhaltsame Show, das bestätigte die positive Reaktion aller Kinder.

Alles in allem war es eine erfolgreiche Kinderweihnachtsfeier, welches wir erfreulicherweise an den strahlenden Augen der Kinder sehen durften.
Bevor sie aber nach Hause gingen, gab es an der Tür des Saales noch eine kleine Überraschung für alle kleinen und großen Kinder. Aus einem großen Weihnachtssack bekamen sie Taschenlampen in unserer Vereinsfarbe rot.
Dies war ein toller Abschluss einer gelungenen Kinderweihnachtsfeier in diesem Jahr.

In diesem Sinne möchte ich noch einmal allen Helfern und Beteiligten ein großes Dankeschön aussprechen!
Géraldine Vogel
FSJlerin beim VfL Lichtenrade 1894 e.V.

Print Friendly, PDF & Email

Flüchtlinge im Vereinsheim

Der VfL Lichtenrade 1894.e.V hat, im eigenen Vereinsheim am Kirchhainer Damm, dem LAGeSo Zimmer für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt.

Der 2. Vorsitzende des VfL Lichtenrade 1894, Stefan Krai, erläutert: „Bereits eingezogen sind zwei junge Familien und zwei alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern. Die Familien fühlen sich sehr wohl und sind von den Verhältnissen angetan. So können sie in einem neuen Sanitärbereich mit abtrennbaren Duschen und einer gut ausgestatteten Küche und renovierten Zimmern in Berlin ankommen und sich von den Strapazen in netter Atmosphäre erholen.“
Unterstützung erhält der Verein vom Diakonie Werk Simeon, Evangelisches Familienzentrum Tempelhof, das für zwei Familien eine Patenschaft übernommen hat.
Nach dem anstrengenden Verfahren beim LAGeSo freut sich der Verein über die gute Zusammenarbeit mit der Diakonie. So ist man überzeugt davon, dass dieses Miteinander zusätzliche Sicherheit und Geborgenheit für die Gäste schafft. Stefan Krai abschließend: „Der VfL Lichtenrade begrüßt herzlichst seine neuen Bewohner und wünscht allen einen angenehmen Aufenthalt im Vereinsheim.“ ToM

Foto: Thomas Moser

Print Friendly, PDF & Email

Basketball – Erstes Saisonspiel der mU9

Am Sonntag ist unsere u9 mit einem Heimspiel gegen das Team Alba Berlin 5 gestartet. Die Freude, endlich wieder gegen andere Mannschaften spielen zu können, war allen anzusehen.

Gegen das von Marius Huth (ehemaliger u18 Jugend-Nationalspieler) trainierte Alba Team gelang ein guter Start und es hieß schnell 4:0. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem Alba zwar in Führung ging, der Vorsprung jedoch immer im Bereich von 6 Punkten lag.

Erst in der zweiten Halbzeit konnte sich Alba schrittweise absetzen. Am Ende hieß es dann 30:54. Die Jungs haben alles gegeben und das Zusammenspiel im Team funktionierte schon gut. Fallen bei den kommenden Spielen ein paar Würfe mehr in den Korb, können wir bald den ersten Sieg bejubeln.

Bastian Horn

IMG_1673-640x480

20150927_141723-800x450

IMG_1674-640x480

Print Friendly, PDF & Email

Trampolin – 12. Int. Berliner Bären Cup

Der VfL Lichtenrade richtet in diesem Jahr nunmehr bereits seinen 12. erfolgreichen Berliner Trampolin Bären-Cup für Einzelturnerinnen und -turner aus.

Während der offizielle Meldeschluss erst am 30.08. ist, haben sich viele Vereine bereits einen Startpatz gesichert. Insgesamt sind max. 180 Startplätze zu vergeben. Bis zum 24.07.2015 haben sich 14 Vereine 146 Turnerinnen und Turner angemeldet oder sich durch Ihre Voranfragen Plätze gesichert. Auch wenn davon auszugehen ist, dass bis zum Meldeschluss oder zum Wettkampf wieder der eine oder andere Startplatz zurückgegeben wird, bleiben nicht mehr viele freie Plätze übrig.

Im Jahr 2004 wurde das Experiment eines Nachwuchsturniers erfolgreich gestartet. Dabei waren sich die Organisatoren nicht sicher, ob dieser Wettkampf von den Vereinen angenommen wird. Sie wurden angenehm überrascht. In einigen Jahren musste die Meldeliste vorzeitig geschlossen und Vereine auf nächstes Jahr vertröstet werden.

Durch die hohen Teilnehmerzahlen beweist der Berliner Bären Cup im Trampolinturnen, der seit 2014 international geworden ist, auch wieder dieses Jahr seine Attraktivität bei den Vereinen. Während die meisten überregionalen Wettkämpfe nur für die schon besseren Turnerinnen und Turner geeignet sind, können hier auch relative Anfänger ab der P4-Übung und die Fortgeschrittenen ab der M5-Übung ihr Können beweisen. So ist der Berliner Bären Cup zwischenzeitlich zum größten überregionalen Nachwuchswettkampf dieser Wettkampfklassen geworden.

Größtes Ziel ist es jedoch, die Teilnahme von internationalen Aktiven zu erweitern.

Mehr zum Bären Cup

 

Print Friendly, PDF & Email

Basketball – Göttinger Miniturnier 2015 mU9

Auch dieses Jahr stellte unser Verein wieder eine Mannschaft in der jüngsten Altersklasse mU9 beim Miniturnier in Göttingen. Nach mehrstündiger Anreise trafen dann am Samstag den 13. Juni auch die letzten Spieler und die restlichen Trainer ein. Doch eine lange Ruhepause gab es nicht, die Teams mussten noch angemeldet werden, die Zelte aufgebaut und organisiert werden wer, wann, in welcher Halle spielt. Im ersten Spiel der Jungs ging es dann direkt gegen den schwersten Gegner in der Gruppe, DBV Charlottenburg. Die Jungs zeigten Kampfgeist doch wurden vorne nicht für ihr Kämpfen belohnt und verloren so das erste Spiel deutlich gegen DBV. Bis zum nächsten Spiel um 16:15 Uhr waren noch 3 Stunden Zeit in der sich alle entspannen konnten und sich bei einer Bratwurst und Pommes stärken konnten. Nach entspannter Mittagsruhe ging es dann frisch motiviert in das zweite Spiel der Gruppenphase gegen Dresden, welche ähnlich deutlich gegen DBV verloren hatten. Bei steigender Temperatur in der Halle plagten sich unsere Jungs mit dem fehlenden Korbglück und Unkonzentriertheit vorm eigenen Korb. Auch dieses Spiel ging deutlich verloren. Vollkommen kaputt ging es zurück ins Lager wo die meisten der älteren Mannschaften schon warteten.
Am Sonntag hieß es dann früh aufstehen und um 9 Uhr in der Halle zum ersten Spiel des Tages stehen. Am Vortag hatte sich gezeigt das Südwest und auch Chemnitz jeweils beide Spiele in ihrer Gruppe ebenfalls verloren hatten und somit ging es erst gegen die Truppe von Südwest. Die Jungs waren motiviert, das Klima in der Halle deutlich angenehmer und so lieferten sich beide Mannschaften am Anfang eine Kopf-an-Kopf Partie. In der zweiten Halbzeit des Spiels ging den Jungs jedoch leider die Luft aus, Südwest zieht davon. Zum Ende hin erwachte der Kampfgeist noch einmal doch ohne wirklichen Erfolg. Durchatmen, Kopf hoch und die Gedanken an das letzte Spiel vertreiben, eine wirkliche Pause bis zum letzten Spiel gab es nicht. Chemnitz war bis dato auch ohne Sieg geblieben. Noch ein letztes Mal alle im Kreis zusammenstehen und die Motivation raus brüllen. Endlich gingen die Dinger vorne rein, die Jungs hielten als ein Team zusammen und trieben sich gegenseitig an. Ein knappes Spiel lief über 20 Minuten zwischen den beiden Teams und Lira war 3 Minuten vor Ende auf 2 Punkte ran. Doch Chemnitz Trainer tat alles ihm Mögliche seine Jungs anzutreiben und zwei kurze Unachtsamkeiten ließen Chemnitz die Führung wieder auf 7 Punkte ausbauen.
Am Ende steht ein 9ter Platz in Wettkampfklasse 1 der mU9. Die Jungs sind zwar ohne Sieg nachhause gefahren, haben aber von Spiel zu Spiel eine stärkere Leistung gebracht und Trainer Felix Knorn war mit dem Kampfgeist sehr zu frieden. An vielen Stellen muss bis zum nächsten Jahr gearbeitet werden, denn Lira kommt wieder.

IMG-20150705-WA0012 IMG-20150705-WA0014 IMG-20150705-WA0013 IMG-20150705-WA0011 IMG-20150705-WA0010 IMG-20150705-WA0009 IMG-20150705-WA0008 IMG-20150705-WA0007 IMG-20150705-WA0006 IMG-20150705-WA0005 IMG-20150705-WA0004 IMG-20150705-WA0003 IMG-20150705-WA0002 IMG-20150705-WA0001 IMG-20150705-WA0016 IMG-20150705-WA0015

Print Friendly, PDF & Email

Basketball – Göttinger Miniturnier 2015 mU10

Auch in diesem Jahr war das Mini-Turnier in Göttingen wieder der Saisonhöhepunkt.
Nach einer Nacht im Zelt und dem gemeinsamen Frühstück ging es Richtung Sporthalle. Eltern und Kinder waren gleichermaßen auf unseren ersten Gegner die OTB Oldenburg gespannt und alle fieberten dem Sprungball entgegen. Es stellte sich schnell heraus, dass es nicht einfach werden würde und alle hellwach sein müssen. Nach einem umkämpften Spiel gingen unsere Jungs verdient mit 37:33 vom Platz. Der erste Sieg war geschafft.
Die zweite Partie an diesem Tag fand mit TG Friedberg gegen einen unbekannten Gegner statt und auch hier konnten unsere Kids nach einer starken Leistung knapp mit 34:33 gewinnen.
Nun hieß es erst einmal ausruhen und neue Kräfte tanken und auch wir Eltern hatten Zeit um unsere strapazierten Nerven zu beruhigen.
Als Gruppenerster trafen wir am Nachmittag in Runde 2 mit TUS Lichterfelde auf einen alten Bekannten. In der Saison ein Spiel gewonnen, ein Spiel verloren und heute? Auch dieses aufeinandertreffen endete knapp zu unseren Gunsten mit 38:35 und bedeutete das Halbfinale.
Der sportliche Teil war für diesen Tag damit beendet und die einzigste Frage lautete nur noch: „Tim wann kommt die Pizza?“
Am Sonntagmorgen im Halbfinale gegen die Artland Dragons konnten unsere Jungs das Spiel leider nur bis zur Pause ausgeglichen gestalten. In der zweiten Halbzeit wollten die Körbe einfach nicht mehr fallen und so hieß es am Ende 29:60. Somit ging es für unser Team im letzten Spiel um Platz 3.
Der Spielplan sah leider vor, dass dieses Spiel sofort im Anschluss angepfiffen wurde. Es blieb unseren Coaches also nicht viel Zeit die Mannschaft neu zu motivieren, aber es wurden offensichtlich die richtigen Worte gefunden. Unsere Jungs gaben noch einmal alles, aber die Kräfte ließen nun doch zunehmend nach und so wurde das Spiel gegen BV Chemnitz 99 mit 27:42 verloren.
Ein tolles Wochenende mit viel Spaß und einem phantastischem 4 Platz gingen zu Ende. Vielen Dank dafür an die Coaches.
Jungs wir sind stolz auf Euch und freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Print Friendly, PDF & Email

Nachbetrachtung zum Tag der offenen Tür

Am 20.06.2015 fand der alljährliche „T.d.o.T.“ statt, an dem sich fast alle Abteilungen beteiligten. Unsere Handballer waren sowohl im Indoor- als auch im Outdoorbereich sehr aktiv und mit viel Einsatzbereitschaft dabei. In der Halle der CZO hatte das Team der „Jungtrainer“ tolle Staffeln für jetzige und vor allem zukünftige Handballer/innen vorbereitet. Dies kam sowohl bei den Kleinen und den Eltern sehr gut an und es gab einige Nachfragen, wo man zum Training gehen kann. Die Freude des Nachwuchses war auch deutlich im Abschlussspiel zu erkennen. Mein Dank und mein Respekt zur Arbeit mit den Kleinsten gehen an Aline, Kim, Finja, Natascha und Nils. Auf dem Sportplatz unterhielt das Team „B-Jugend m“, verstärkt durch einige Cler“ Groß und Klein mit Büchsenwerfen, wobei ein reger Andrang nach dem „Hundefutter“ und den dazugehörigen Preisen herrschte. Dank und Anerkennung auch diesem Team. Für das leibliche Wohl von Jung und Alt, Klein und Groß sorgte wie immer in altbewährter Weise das Team „Reincke“ (Gerlinde, Willem, Tim, Moritz) am Grill. Trotz etlicher Regenschauer hielten sie, unterstützt von Sonnenschirmen, die Stellung und sorgten dafür, dass Keiner mit Hunger nach Hause ging. Auch Ihnen ein ganz herzliches Dankeschön für die Verteidigung der Grillstellung. Das Team „Männerwarte“ hatte es besonders mit den erfahrenen Sportlern und Großen beim Durstlöschen zu tun.Trotz Regens aus den Wolken, den Bechern und anderen interessanten Orten, verbreiteten Sie beim Zapfen des guten Gerstengebräus immer gute Laune. Viele Anekdoten aus verschiedenen Jahrhunderten wurden am Bierstand ausgetauscht und auch für die Zukunft geplant. Danke und Prost an Andi und Bernd. Zum Schluss möchte ich dem 2. Vorsitzenden des Vereins für seine einleitenden Worte und seine Präsenz bei allen Abteilungen danken. Dies war die letzte große Veranstaltung in dieser Saison. Somit bleibt mir nur allen Mann/Frauschaften eine verletzungsfreie Vorbereitung und eine schöne Ferienzeit/Urlaubszeit für die Kids zu wünschen und wir sehen uns zur neuen Saison mit viel Elan und (hoffentlich) vielen Erfolgen. VfL – Ein Verein/Eine Liebe

Der AL Ivo

 

Tdot2

k-DSC_0001_filtered k-DSC_0003_filtered k-DSC_0002_filtered k-DSC_0021_filtered k-DSC_0033_filtered k-DSC_0039_filtered k-DSC_0037_filtered k-DSC_0036_filtered k-DSC_0032_filtered

Print Friendly, PDF & Email

Auftritt im Britzer Garten

Am 27.06.2015 wird der Britzer Garten 30 Jahre alt, der Landestanzverband wird 60 Jahre alt – und wir sind dabei.

Unsere Tanzmäuse haben ihren Auftritt schon im ersten Zeitblock (14:00 – 15:30 Uhr) auf dem

Festplatz am See. Die Erwachsenen (Dance Generation) folgen im Zeitblock 17:00 – 18:00 Uhr, auch

auf dem Festplatz am See. Außerdem tanzen die Erwachsenen im Zeitblock 19:00 – 19:45 Uhr auf der

Seebühne.

Die beiden Geburtstagskinder sorgen für ein buntes Programm für Groß und Klein. Um 22:45 Uhr gibt

es dann noch ein Feuerwerk zu bestaunen.

Print Friendly, PDF & Email

Sommerferiencamp 2015

 ?? !!! Keine Anmeldung mehr möglich  !!! ALLE Plätze belegt !!! ??


Für 7 bis 11-jährige Kinder
Von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr in der Sporthalle der Carl-Zeiss-Oberschule
inkl. Mittagessen und Getränke 98,00 €; weitere Geschwisterkinder je 80,00 €


Das fünftägige Sommercamp des VfL Lichtenrade bietet den Kids die Möglichkeit, in verschiedene Sportarten hinein zu schnuppern. Folgende Sportarten werden angeboten:

Basketball    Leichtathletik    Handball    Trampolin    Volleyball    Turnen    Badminton


  ?? !!! Keine Anmeldung mehr möglich  !!! ALLE Plätze belegt !!! ??

Print Friendly, PDF & Email